Leben - aber nicht verschwenden!

03.12.2016

| Por

 

 

 

Immer mal wieder in meinem Leben hatte ich Phasen, in denen ich mich ziemlich verschwenderisch verhalten habe. Die Gründe dafür waren meistens Stress und dadurch wenig Zeit. Dies führte dann zu Spontankäufen, Fertigessen, Lieferdiensten – einer alles in allem ungesunden und unausgeglichenen Lebensweise.

Da ich aber zum Glück von Kind auf sehr nachhaltig und bewusst erzogen wurde, hielt eine solche Phase bei mir nie sehr lange an. Meistens plagte mich mein schlechtes Gewissen schon nach einigen Wochen und meine Vernunft setzte ein.

Oft habe ich auch schon festgestellt, dass ich in vielen Dingen ganz automatisch nachhaltig handle, ohne darüber nachzudenken. Natürlich ist es auch für mich oft sehr schwer bewusst und nachhaltig zu leben. Aktuell verbringe ich die meiste Zeit in meinem Laden und meine Freizeit nutze ich, um meine Familie und meine Freunde zu sehen oder zu entspannen. Da bleibt oft wenig Zeit für den Einkauf und erst recht keine, um in verschiedenen Läden einkaufen zu können.

Essen ist für mich sehr wichtig – ich liebe es einfach. Für mich gehören zum Essen aber auch das Einkaufen der Zutaten und deren Zubereitung dazu – das ist für mich Entspannung pur. Deshalb versuche ich auch wieder bewusst und vor allem mit Plan einkaufen zu gehen. Mit Plan heißt bei mir nicht unbedingt, dass ich einen Einkaufszettel schreibe. Ich lasse mich gerne von dem saisonalen Gemüse inspirieren und denke mir dazu einfach spontan ein Rezept aus – nach Anleitung zu kochen ist nicht so meins. Beim Einkaufen achte ich immer darauf, die Produkte regional und biologisch auszuwählen, das habe ich mittlerweile einfach verinnerlicht. Allerdings gibt es noch einige Dinge in meinem Leben, bei denen ich gerne nachhaltiger wäre und die ich deshalb auch ändern möchte. Das muss nicht alles heute oder morgen sein, sondern nach und nach. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mich auf meinem Weg begleitet. Bei meinem letzten Besuch in München habe ich in dem Laden „Plastikfreie Zone“ vorbei geschaut, um Inspirationen zu sammeln. Jetzt freue ich mich umso mehr auf unseren „Unverpackt“ Laden in Landau. Mit einem solchen Laden in der Stadt, der komplett ohne Verpackungen auskommt,  lassen sich meine Vorsätze natürlich wesentlich besser in die Realität umsetzen. Aber erstmal fange ich ganz klein an. Meine Soulbottle ersetzt schon seit langer Zeit alle anderen Getränkeflaschen in meinem Haushalt. Das fällt mir nicht schwer, da ich eigentlich immer Leitungswasser trinke. Im Moment bin ich gerade dabei, alle Plastikbehälter auszutauschen. Immer, wenn ich wieder ein Glas Joghurt oder ähnliches leer habe wird etwas neues eingefüllt. Plastiktüten gibt es bei mir nicht mehr, selbst wenn ich mal ohne Beutel einkaufen gehe, passt meistens doch alles in meine Handtasche. Für meinen Müll verwende ich zwar noch Plastik, versuche die Tüten aber mehrmals zu benutzen. 

Das ist jetzt im Moment noch nicht viel, vor allem wenn ich in meinem neuen Zero Waste Buch lese, aber wenigstens ein Anfang. Das nächste Projekt, auf das ich mich schon sehr freue, heißt: Selfmade Körperpflege-Produkte! Ich werde also versuchen, die verschiedensten Produkte selbst herzustellen. Das macht nicht nur unglaublich Spaß, sondern ist auch einfach und nachhaltig. Toller Nebeneffekt: Die Anzahl der unschön aussehenden Plastikflaschen, die überall rumstehen, verringert sich augenblicklich.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • Snapchat - White Circle
  • Google Places - Weiß Kreis

Öffnungszeiten vor Weihnachten 

Montag bis Samstag 10:00 bis 18:00 Uhr

Impressum      Datenschutz        AGB      Kontakt

Weltherz - Theaterstraße 20 - 76829 Landau                info@welt-herz.de                     06341/9695404